Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Rechtsmedizin’

nichtnatuerliche-todesfaelle„Nichtnatürliche Todesfälle“ von Reiner Guth, erschienen im Richard Boorberg Verlag, ist nichts für zarte Gemüter. Vor allem nicht die 16 Farbtafeln.
Ich stelle immer wieder fest, als Autor kann ich mir einfallen lassen, was ich will. Die Wirklichkeit ist grausamer als jede Fiktion.
Aber schließlich geht es in einem Kriminalroman ja um Spannung und nicht darum, die Realität in ihrem Schrecken zu toppen. Obwohl man bei manchen KollegInnen einen anderen Eindruck haben könnte.

Das schlanke Buch, 140 Seiten, trägt den etwas sperrigen Untertitel „Grundlagen kriminalistischer Untersuchungstätigkeit“ und wird diesem Anspruch gerecht. Die Vorgehensweisen sind in Listenform erklärt. Es werden Checklisten angeboten. Das Buch eignet sich aufgrund seiner übersichtlichen Gliederung auch als Nachschlagewerk.

Wer sich also von ein paar „echten“ Bildern nicht abschrecken lässt und einen kleinen Ausflug in die Rechtsmedizin machen möchte, dem kann ich Reiner Guths Werk durchaus empfehlen.

Advertisements

Read Full Post »

Notebook-1Meine Rezensionen über Bücher von Kollegen erscheinen in diesem Blog vorerst mit einem größeren zeitlichen Abstand, weil ich derzeit sehr viel kriminalistische Fachliteratur lesen muss. Ich habe mir etliche Bände bestellt. Unter anderem Grundlagen der Kriminalistik, Spurensicherung, Polizei- und Kriminalpsychologie, Rechtsmedizin, Kriminaltechnik. Schließlich sollen ja meine Beschreibungen der Arbeit einer Kommissarin Christine Bernard oder eines Hauptkommissars Thorsten Kluge nicht aus der Luft gegriffen sein.

Sobald ich diesen Stapel Bücher gelesen habe, freue ich mich auf eine kleine Simon Beckett Serie (siehe rechte Spalte „Ich freu mich auf“). Man soll ja immer auch lesen, was andere Autoren des gleichen Genres so schreiben.

Mein Psychokrimi „Christine Bernard – Der Fall Siebenschön“ wird sehr gut angenommen. Darüber freue ich mich sehr. Vor allem freuen mich die durchweg guten Rezensionen bei Amazon und auf Bücherblogs.

Meine Arbeit am Manuskript „Atemlos II“ schreitet voran. Sollte es so weiter gehen, kann ich den Erscheinungstermin vorverlegen. Ich will nicht pressen, aber es könnte noch 2014 sein.

Jo, was gab es noch? Ich habe eine Woche Urlaub gemacht und nur an einem einzigen Tag etwas geschrieben. Ich war total runtergerockt und brauchte Erholung. Ein wenig macht mir auch das sommerliche Wetter zu schaffen. Ich hasse diese Hitze. Naja, wenigstens bewegt man sich beim Schreiben hinter heruntergelassenen Rollläden kaum.

Von Kontor New Media haben ich meine erste Abrechnung erhalten. Erstaunlich, dass die Umsätze aller Online-Shops zusammen nicht einmal annähernd die Verkaufszahlen von Amazon erreichen. Ich hoffe, das ändert sich nach meinem Wechsel zu BookRix. Obwohl mich dort der kürzliche Einstieg von Bastei-Lübbe stört. Die mir bekannten Konzernplattformen, ausgenommen Amazon, erscheinen mir teuer, unflexibel, überreglementiert und zu sehr an den kommerziellen Zielen der Eigentümer ausgerichtet. Die Interessen der Autoren bleiben dahinter zurück. Aber ich will nicht vorgreifen und mir BookRix ab Ende 2014 erst mal ansehen. Deren Angebot und die Erfahrungen von Kollegen klingen zumindest vielversprechend. Deswegen hatte ich den Wechsel von Kontor New Media zu BookRix ja beschlossen. Ich werde berichten.

Read Full Post »