Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lesezeichen’

Die Lesezeichen passend zu meinem neuen Krimi „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ sind da. Die werden wohl nicht lange liegen bleiben. Sehen super aus.

Read Full Post »

Heute ist das Werbematerial vom acabus-Verlag für meine Krimi-Serie „Christine Bernard“ eingetroffen. Es gibt sogar etwas zu gewinnen (siehe Flyer).
Macht richtig was her. Ich bin sehr zufrieden. Werde heute Nachmittag gleich mal losziehen und damit für meine Lesungen am 07.04. und 23.04. werben.

Der Flyer DIN A6, beidseitig mit Hinweis auf Verlosung.

flyer-cb2

Die Lesezeichen als „give-away“.

lesezeichen-cb2

Das Plakat DIN A3 für Lesungen kann individuell beschriftet werden.

plakat-cb2

Read Full Post »

Michael E. Vieten - TaschenbücherAb sofort werden alle meine Romane und Erzählungen auch im Regionalladen „Sinnessachen“ in Thalfang, Hauptstraße 18, als Taschenbuch angeboten. Für alle Kunden des Regionalladens liegen dort auch gratis Lesezeichen von mir bereit. Ich wünsche allen Lesern gute Unterhaltung.

Read Full Post »

Michael E. Vieten - TaschenbücherUpdate 08.10.2013: Ab sofort können die Taschenbücher mit meinen Romanen und Erzählungen auch in der Stadtbibliothek-Trier ausgeliehen werden.

Außerdem stehen meine Romane und Erzählungen wie bisher weiterhin in der Verbandsgemeindebücherei-Thalfang bereit zum Ausleihen.
Für alle Kunden der Stadtbibliothek Trier und der Verbandsgemeindebücherei Thalfang liegen dort auch gratis Lesezeichen von mir bereit.

Ich wünsche allen Lesern gute Unterhaltung.

Read Full Post »

Als kostenloses give-away bei Lesungen von mir habe ich Lesezeichen gestaltet und fertigen lassen. Jeder, der ein oder mehrere Bücher von mir kauft, erhält neben einer Widmung künftig auch ein solches Lesezeichen. Das Bild zeigt Vorder- und Rückseite.lesezeichen

Read Full Post »

Notebook-1Leser dieses Blogs werden es bemerkt haben. Alle meine Romane und Erzählungen gibt es mittlerweile auch als Taschenbücher.
Die Zusammenarbeit mit CreateSpace und Amazon bis zur Fertigung und Lieferung der Bücher klappt gut. Auch wenn ich damit Neuland betreten habe und es viel zu lernen gab. Es ging am Ende schneller, als ich dachte. Nur wenige Korrekturen waren nach dem Erhalt der ersten Exemplare nötig. Die ersten Bücher verkauften sich schnell und ich musste bereits nachbestellen.

Obwohl die Gratis-Aktion von meiner Mystery Erzählung „Das Hügelgrab“ zunächst schleppend anlief, wurde das E-Book bei Amazon doch noch einige Hundert Male heruntergeladen.

Am vergangenen Samstag führte Bettina Münster in Ratingen für die Ratinger Zeitung ein Interview mit mir, anschließend las sie aus Ihrem Roman „Der Tag ist dein Freund, die Nacht dein Feind“. Überraschend bat sie mich, im Anschluss aus meinem Roman „Das Leben und Sterben des Jason Wunderlich“ vorzulesen. Gerne kam ich ihrem Wunsch nach. Ich schreibe noch einen Artikel über das Interview und die Lesung, er wird bald an dieser Stelle erscheinen. Dann gibt es auch Fotos.

Für Lesungen von mir hatte ich Lesezeichen gestaltet und fertigen lassen. Jeder, der ein oder mehrere Bücher von mir kauft, erhält neben einer Widmung künftig auch ein solches Lesezeichen. Leider haben mich die Lesezeichen zu der Spontanlesung am Samstag  nicht rechtzeitig erreicht.

In den kommenden Monaten konzentriere mich nun auf die Arbeiten am Manuskript zu „Siebenschön„. Nur ein paar Marketing Bemühungen um Bücherblogs und die eine oder andere Lesung sollen meinen Schreibfluss unterbrechen.

Read Full Post »

An und für sich bin ich mehr der Papier-Typ. Eine gebundene Ausgabe eines Buches in den Händen zu halten, ist für mich etwas Sinnliches. Zu einem Buch gehören ein Schutzumschlag und das Lesebändchen. Ein gutes Papier und ein wertiger Einband vervollständigen eben die Haptik, die ich von einem Buch kenne und liebe.
Broschiert oder als Taschenbuch geht schon viel von dem angenehmen Gefühl, ein Buch in der Hand zu halten, verloren.
Aber unsere (Lese-) Welt verändert sich. Immer mehr Menschen schätzen Lesen in der Version 2.0.
Also habe ich mich vorsichtig an das Thema Lesen 2.0 herangetastet und mich mit dem ebook-Reader kindle von Amazon befasst. Nur mal gucken.

Das Angebot an Titeln für dieses Lesegerät ist riesig. Und wer sich nicht entscheiden kann, dem bietet Amazon für verschiedene Geräte gratis Kindle Lese-Apps zum Herunterladen an.
Für Handys ebenso wie für Tablett-PCs, Apples Mac oder meinen Computer mit Microsoft Windows.
Die Installation war einfach und schnell. Wenige Minuten später konnte ich meine ersten ebooks herunterladen und sofort lesen.
‚Krieg und Frieden‘ von Lew N. Tolstoi und ‚Schuld und Sühne‘ von Fjodr Dostojewski.

Ich muss zugeben, Lesen 2.0 hat meine Befürchtungen nicht bestätigt. Die ebooks sind ordentlich gemacht und lassen sich hervorragend lesen.
Zusätzlich bietet die Lese-App ‚Kindle für PC‘ nützliche Funktionen wie zum Beispiel ein Lesezeichen, eine Suchfunktion und eine Möglichkeit, sich seine ebooks in Bibliotheken zu organisieren.

Jetzt wurde ich neugierig auf das Lesegerät Kindle höchstpersönlich und habe es bestellt. Ich werde berichten.

In den nächsten Wochen beginne ich mit den Arbeiten zur Umsetzung meiner Mystery-Erzählungen aus der Reihe ‚Unheimliche Begegnungen‘ in ebooks und werde die Geschichten bei Amazon für den Kindle veröffentlichen.

Wenn Sie sich derweil schon mal mit der gratis Kindle Lese-App für Ihr Gerät vertraut machen möchten, können Sie diese hier herunterladen und installieren: Jetzt Amazon Kindle Apps für mein Gerät herunterladen…

Sollten Sie Nägel mit Köpfen vorziehen, können Sie den Amazon Kindle gleich hier bestellen: Jetzt Amazon Kindle kaufen…

Read Full Post »