Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Grundsätze der Kriminalpraxis’

lesungVeranstaltungshinweis: Anlässlich der Veröffentlichung meines neuen Kriminalromans „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ lese ich aus diesem dritten Band meiner Krimi-Serie am Sonntag den 05.03.2017 um 16:00 Uhr auf der 11. kleinen Buchmesse in Neckarsteinach. Freuen Sie sich auf einen spannenden Fall mit der jungen, sympathischen Kommissarin aus Trier und einem hochaktuellen Thema.

cover-feind-200

Christine Bernard – Der unsichtbare Feind
Kriminalroman | 300 Seiten

Kriminalroman: Sind es Terroristen, die das Leben der jungen Trierer Kommissarin mit hinterhältigen Cyberattacken bedrohen? Oder steckt ein Geheimdienst dahinter? Christine Bernard erhält Personenschutz. Plötzlich zieht das Landeskriminalamt die Ermittlungen an sich und sperrt ihre Ermittlungsakten. Computerspezialisten werden abgezogen. Beweismittel verschwinden. Wem kann Christine noch vertrauen? Wer ist dieser scheinbar übermächtige Gegner, und wo befindet er sich?

Ein Cyberkrimi über einen Kampf mit ungleichen Waffen im Zeitalter der Digitalisierung. Aktuell, verstörend, hochspannend.

Selbstverständlich bin ich in der Zeit vor der Lesung und auch danach für alle Interessierten am Stand des acabus-Verlags zu sprechen und signiere natürlich auch gerne Ihr Exemplar.

necharsteinach2017(Info für Veranstalter: wenn Sie auch einmal eine Lesung veranstalten möchten, gerne. Am Besten erreichen Sie mich via E-Mail. Klicken Sie hier und schreiben Sie mir.)

Advertisements

Read Full Post »

der-rote-faden„Der rote Faden“ ist ein Sachbuch von Horst Clages über die Grundsätze der Kriminalpraxis. 622 Seiten, erschienen im Kriminalistik-Verlag.
Entgegen meiner Erwartung ist kriminalistische Ermittlungsarbeit eine sehr trockene Angelegenheit und in der Regel von Akkrebie, Gesetzen und Vorschriften geprägt. Buchhalterseelen sind hier gut aufgehoben. Die rasante Verfolgungsjagd oder der Einsatz von Schusswaffen spielen im Tagesgeschäft eines Kriminalbeamten eine untergeordnete Rolle. Aber dafür haben wir ja die Krimis.
Um genau diese trotz allem Zwang zur Spannung möglichst realitätsnah zu schreiben, habe ich einen Berater vom Fach, und um den nicht überzustrapazieren mit meiner Fragerei, habe ich mir einen Stapel Fachliteratur zugelegt. Und gelesen. Spannend ist anders. Aber es muss halt sein.
Wer sich also für kriminalistische Tagesarbeit interessiert, dem sei dieses Werk empfohlen. Aufgrund seines Aufbaus eignet es sich auch als Nachschlagewerk im Bedarfsfall. Allen anderen empfehle ich weiterhin einen handwerklich gut gemachten und spannenden Kriminalroman.

Read Full Post »