Feeds:
Beiträge
Kommentare

Nächste Lesetermine aus „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind„: 21.04.2017 19:00 Uhr, Buchhandlung Lorenzen Hermeskeil und 06.05.2017 15:00 Uhr, Café One Thalfang.

plakat-feind-500

Meine erste Lesung des Jahres fand wieder in Neckersteinach auf der „kleinen Buchmesse“ statt. Acabus war mit einem Stand vertreten. Mein neuer Kriminalroman „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ lag bereits aus.
Das interessierte Publikum besuchte die Messe wie schon im letzten Jahr zahlreich und freute sich über die Lesungen aus den verschiedensten Genren. Vielleicht wird aus diesem Termin in den kommenden Jahren eine Tradition für mich und ich eröffne meine Lesungen mit meinen Neuerscheinungen immer dort. Hier sind die Bilder…

11. kleine Buchmesse in dem historischen Neckarstädtchen umgeben von gleich vier Burgen.

neckarsteinach2017-1

Bürgerhaus zum Schwanen. Das schöne Wetter lockte die Gäste an.

neckarsteinach2017-2

Der acabus-Stand mit Verleger Björn Bedey und der lieben Kollegin Stephanie Ziegler (PR/Marketing).

neckarsteinach2017-3

Einer der wenigen Räume in denen ich lese, in denen das Licht ausreicht, um ohne eigene Beleuchtung lesen zu können.

neckarsteinach2017-4

Der Autor bei der Arbeit.

neckarsteinach2017-5

Zum Abschluss Kaffee und Kuchen im Leseschiff.

neckarsteinach2017-6

(Info für Veranstalter: Wenn Sie auch einmal eine Lesung veranstalten möchten, gerne. Am Besten erreichen Sie mich via E-Mail. Klicken Sie hier und schreiben Sie mir.)

Karneval

cover-feind-120Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ ist der dritte Roman meiner Krimiserie um die sympathische junge Kommissarin und das Ermittlerteam des K1 der Kriminalpolizei aus Trier. Alle Bände der Serie sind in sich abgeschlossen und können ohne Kenntnis der anderen Ausgaben gelesen werden. Gleichzeitig wird die Geschichte und die Entwicklung aller Figuren weitererzählt.

Textprobe aus: „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“
Schwer drückten die tief hängenden dunkelgrauen Wolken auf die Stadt. Dicke, nasse Schneeflocken stürzten sich auf die Windschutzscheibe. Beide Wischblätter waren vereist und zogen breite Grieselstreifen über das Glas.
Christine Bernard stellte das Radio lauter und hielt ihre klammen Finger in den warmen Luftstrom der Heizung.
Der Wetterdienst meldete seit Tagen ergiebige Niederschläge. Trier schien im Schnee zu versinken. Ein freundliches Hochdruckgebiet war vorerst nicht in Sicht.

Mit einem Seitenblick musterte sie das Profil ihrer Kollegin. Tanja Rieger steuerte den Dienstwagen gelassen durch das Wetterchaos.
Sie liefen auf ein Räumfahrzeug auf. Grell zuckte das orangene Licht der rotierenden Rundumleuchte am Heck des Fahrzeugs über ihre Gesichter. Streusalz rieselte gegen die Karosserie. Tanja vergrößerte den Abstand.
Ein Stadtbus drängelte sich in die Lücke. Sie bremste hart, das Antiblockiersystem des BMWs sprach knirschend an, aber sie ließ sich ihre Verärgerung nicht anmerken.
Kommissarin Bernard hätte gehupt und geflucht. Bestimmt. An diesem Morgen auf jeden Fall. Es war nasskalt und windig und ihnen stand ein unangenehmer Einsatz bevor. Die Kollegen aus dem Kommissariat 3, Rauschgiftdelikte, hatten Verstärkung für eine Festnahme angefordert.
Christine Bernard hasste Festnahmen in der Drogenszene. Diebe, Räuber und Mörder waren bereits schwer einzuschätzen. Aber diese durchgeknallten Drogentypen waren unberechenbar und bildeten für sie den Bodensatz der Gesellschaft.
Die hatten nichts zu verlieren. Nicht selten eskalierten Festnahmen in diesem Milieu, und es bestand die Gefahr, dass man die Kontrolle über einen Einsatz verlor.
Während eines solchen Einsatzes in ihrer alten Dienststelle in Wittlich hätte ihr ein Junkie einmal beinahe seine blutverschmierte Spritze in den Bauch gerammt.

Weiterlesen »

lesungVeranstaltungshinweis: Anlässlich der Veröffentlichung meines neuen Kriminalromans „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ lese ich aus diesem dritten Band meiner Krimi-Serie am Sonntag den 05.03.2017 um 16:00 Uhr auf der 11. kleinen Buchmesse in Neckarsteinach. Freuen Sie sich auf einen spannenden Fall mit der jungen, sympathischen Kommissarin aus Trier und einem hochaktuellen Thema.

cover-feind-200

Christine Bernard – Der unsichtbare Feind
Kriminalroman | 300 Seiten

Kriminalroman: Sind es Terroristen, die das Leben der jungen Trierer Kommissarin mit hinterhältigen Cyberattacken bedrohen? Oder steckt ein Geheimdienst dahinter? Christine Bernard erhält Personenschutz. Plötzlich zieht das Landeskriminalamt die Ermittlungen an sich und sperrt ihre Ermittlungsakten. Computerspezialisten werden abgezogen. Beweismittel verschwinden. Wem kann Christine noch vertrauen? Wer ist dieser scheinbar übermächtige Gegner, und wo befindet er sich?

Ein Cyberkrimi über einen Kampf mit ungleichen Waffen im Zeitalter der Digitalisierung. Aktuell, verstörend, hochspannend.

Selbstverständlich bin ich in der Zeit vor der Lesung und auch danach für alle Interessierten am Stand des acabus-Verlags zu sprechen und signiere natürlich auch gerne Ihr Exemplar.

necharsteinach2017(Info für Veranstalter: wenn Sie auch einmal eine Lesung veranstalten möchten, gerne. Am Besten erreichen Sie mich via E-Mail. Klicken Sie hier und schreiben Sie mir.)

cover-feind-200Kriminalroman: Sind es Terroristen, die das Leben der jungen Trierer Kommissarin mit hinterhältigen Cyberattacken bedrohen? Oder steckt ein Geheimdienst dahinter? Christine Bernard erhält Personenschutz. Plötzlich zieht das Landeskriminalamt die Ermittlungen an sich und sperrt ihre Ermittlungsakten. Computerspezialisten werden abgezogen. Beweismittel verschwinden. Wem kann Christine noch vertrauen? Wer ist dieser scheinbar übermächtige Gegner, und wo befindet er sich?

Ein Cyberkrimi über einen Kampf mit ungleichen Waffen im Zeitalter der Digitalisierung. Aktuell, verstörend, hochspannend.

buch-kaufen4Taschenbuch (300 Seiten, ISBN: 978-3862824533)

E-Book (ASIN: B06XKSLGPT)

Hier gibt es eine Leseprobe: Karneval

Ebenfalls in dieser Reihe erschienen:
Cover-EisrosenkindCover-Siebenschön-ACABUS

Cover-Siebenschön-ACABUSDer neue Bernard ist da!
Damit Ihr die Krimi-Serie um die sypathische Kommissarin aus Trier kostenfrei antesten könnt, gibt es Band 1 „Christine Bernard – Der Fall Siebenschön“ diese Woche gratis als E-Book. Hier oder bei einem anderen Online-Buchhändler Eures Vertrauens.

Ebenfalls in dieser Reihe erschienen:

Cover-Eisrosenkind

cover-feind-120

acabus2017Neuigkeiten aus der Schreibstube: Bald geht es wieder los. Ein neuer Fall für die sympathische Kommissarin aus Trier. „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind“ erscheint Anfang März. Auf Seite 17 des neuesten Programmkatalogs meines Verlags gibt es die ersten Infos zu meinem neuen Kriminalroman. Hier kann man den Katalog online einsehen.
Besonders über das sehr gelungene Cover habe ich mich gefreut. Es passt ganz wunderbar zum Titel.

Bis CB3 (für Arbeitstitel verschwende ich ungern Buchstaben 🙂 ) erscheint, arbeite ich, wie kann es auch anders sein, bereits an CB4. Wieder greife ich darin ein aktuelles Thema auf. Einer der Schauplätze der Geschichte wird der vor kurzem gegründete Nationalpark Hunsrück-Hochwald sein. 2018 soll der Roman erscheinen.
Zeitgleich überarbeite ich bis zum Frühjahr ein bereits fertig gestelltes Manuskript eines Science-fiction-Romans.

Im ersten Halbjahr 2017 gibt es zwei interessante Messen für mich. 04. – 05.3.2017 die „Kleine Buchmesse“ in Neckarsteinach und natürlich die Buchmesse Leipzig vom 23.03 – 26.03.2017. In Neckarsteinach findet am Sonntag den 5.3. um 16:00 Uhr meine erste Lesung dieses Jahres statt. Natürlich aus dem druckfrischen „Christine Bernard – Der unsichtbare Feind„. Weitere Lesetermine gebe ich zeitnah bekannt. Mit dabei auf jeden Fall wieder die Buchhandlung Lorenzen in Hermeskeil, das Café One in Thalfang und das Leseland Trierweiler.